Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Regina Hasenfratz

Medizin-Studium

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 1987 - 1994 
    • studienbegleitend Nachtwachendienst in einer Klinik für psychosoziale Therapie
  • Erlaubnis zur vorübergehenden Ausübung des ärztlichen Berufs, 1994
  • Approbation als Ärztin, 1997

Facharztausbildung

  • Klinikum Ingolstadt, Frauenklinik (Prof. Dr. E. Keller), 1995 - 2000
    • Ärztin im Praktikum, 1995 - 1997
    • Assistenzärztin, 1997 - 2000
  • Facharztanerkennung „Frauenärztin", 2000

Fachärztliche Tätigkeit

  • Funktionsoberärztin Klinikum Ingolstadt, Frauenklinik, 2001
  • Oberärztin Klinikum Ingolstadt, Frauenklinik, 2002
  • Interdisziplinäre Arbeitsgruppe: Umfassende Betreuung von Paaren, die ihre Kinder während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt verloren haben
    • Entwicklung der Broschüre "Erst guter Hoffnung - und dann Trauer", 2000 - 2005
  • Niederlassung in eigener Praxis als Frauenärztin in Blumberg,  2005

Dozententätigkeit

  • Hebammenschule am Klinikum Ingolstadt, 1995 - 2005
  • Krankenpflegeschule (OP-Pflege) am Klinikum Ingolstadt, 2004 - 2005

Weiterbildungen / Qualifikationen

  • Frauen-Naturheilkunde (Phytotherapie- Heilflanzenheilkunde), 2010 - 2011, fortlaufend
  • Hormon- und Stoffwechseltherapeutin cmi®, 2007
  • Psychosomatische Grundversorgung, 2005
  • Brustultraschall, 2000
  • Dopplerultraschall, 2000
  • geburtshilflicher- / gynäkologischer Ultraschall (DEGUM I), 1998

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Nährstoffmedizin und Prävention (DGNP)
  • Deutsche Menopausengesellschaft (DMG)
  • Berufsverband der Frauenärzte e.V (BVF)
  • Initiative Niedergelassene Frauenärzte (INF)
  • Deutsche Akademie für Akupunktur e.V. (DAA)